Zurück zur Seite Wasservögel


Zwergscharbe (Microcarbo pygmeus)

Nr.
1
2
 
zum Vergrößern der Bilder - mit dem Mauszeiger berühren
A
Zwergscharbe Zwergscharbe

In die Familie Kormorane, gehört die Zwergscharbe (Microcarbo pygmeus).

Sie wird bis 60cm groß, 700g schwer und sie erreicht dabei eine Flügelspannweite von rund 80cm. Ihr gesamtes Gefieder ist dunkel schwarz - braun, bis auf den rotbraunen Kopf.

Die Zwergscharbe ernährt sich hauptsächlich von Fischen, die sie genau wie der größere Kormoran, tauchend jagt.

Das Verbreitungsgebiet der Zwergscharbe erstreckt sich vom Osten des Mittelmeergebiets über Kleinasien bis nach Usbekistan. In Nordafrika, wo diese Art ursprünglich vorkam, ist sie verschwunden.

Vor allem in Südosteuropa ist dieser Vogel heute beheimatet. Die Zwergscharbe benötigt Binnengewässer mit dichtem Uferbewuchs oder Auwald und ist auf Seen, Altwasserarmen, in Sümpfen sowie an flachen Steppenseen anzutreffen. Im Winter sind die Vögel auch an der Meeresküste zu sehen und können dann in großen Trupps auftreten. Zwergscharben bevorzugen Stillgewässer und mildes Klima.

B
Zwergscharbe Zwergscharbe
C
Zwergscharbe Zwergscharbe
D
Zwergscharbe Zwergscharbe
E
Zwergscharbe Zwergscharbe
F
Zwergscharbe Zwergscharbe