Zurück zur Seite
Limikolen


Kampfläufer (Philomachus pugnax )

Nr.
1
2
 
zum Vergrößern der Bilder - mit dem Mauszeiger berühren
A
Kampfläufer - Männchen im Brutkleid Kampfläufer - Männchen im Brutkleid

 

Der Kampfläufer ( Philomachus pugnax ) ist ein streng geschützter, knapp 30 cm großer Schnepfenvogel, der in der Tundra, in feuchten Wiesen und Mooren in ganz Eurasien brütet. Als Zugvögel überwintern die Brutvögel aus Nordwesteuropa zumeist in Westafrika. Auf dem Zug in die Brutgebiete halten sich Kampfläufer in feuchten Niederungen, oder an schlammigen und steinigen Flußufern auf.

Die Männchen werden bis zu 32cm groß und wiegen zwischen um die 200g. Ihre Flügelspanne kann bis zu 60cm betragen. Im Brutkleid haben die Männchen einen typischen, auffallenden, schwarzen, orangen, braunen oder weißen Federkragen.

Weibchen sind erheblich kleiner als die meisten Männchen. Sie werden etwa 23cm groß und wiegen rund 100g. Ihre Flügelspannweite beträgt etwa 50cm. Durch diesen Größenunterschied, sind sie auch im Schlichtkleid gut von den Männchen zu unterscheiden.

Der Kampfläufer war in Mitteleuropa bis ins 19. Jahrhundert noch weit verbreitet. Entwässerungsmaßnahmen und die intensive schränkten den Lebensraum immer weiter ein. Die Folge davon ist, daß es seit 150 Jahren sowohl in Mitteleuropa als auch in anderen Regionen Europas eine anhaltende und dramatische Bestandseinbuße und Aufgabe von Brutarealen gibt.

 

B
Kampfläufer - Männchen im Brutkleid Kampfläufer - Männchen im Brutkleid
C
Kampfläufer - Weibchen Kampfläufer - Männchen im Brutkleid
D
Kampfläufer - Männchen im Brutkleid Kampfläufer - Balz
E
Kampfläufer - Männchen im Brutkleid Kampfläufer - Männchen im Brutkleid
F
Kampfläufer - Männchen im Brutkleid Kampfläufer - Männchen im Brutkleid
G
Kampfläufer - Balz Kampfläufer - Männchen im Brutkleid
H
Kampfläufer - Balz Kampfläufer - Männchen im Brutkleid
I
Kampfläufer - Männchen im Brutkleid Kampfläufer - Männchen im Brutkleid
J
Kampfläufer Kampfläufer
K
Kampfläufer - Männchen im Brutkleid