Zurück zur Seite Greifvögel


Rotmilan (Milvus milvus)

Nr.
1
2
 
zum Vergrößern der Bilder - mit dem Mauszeiger berühren
A
Rotmilan beim Fischen
Rotmilan beim Fischen

Der etwa bussardgroße Rotmilan ( Milvus milvus ) wird auch Roter Milan oder Gabelweihe genannt.

Die Verbreitung des Rotmilans, ist im Wesentlichen auf Europa beschränkt. Er brütet meist in offenen, von kleinen Wäldern durchsetzten Landschaften. Die meisten Rotmilane sind Zugvögel, nur die Brutvögel im westlichen und südwestlichen Mitteleuropa bleiben das ganze Jahr im Brutgebiet. Über die Hälfte des gesamten Bestandes der Art, brütet in Deutschland. Im Flug fallen beim Rotmilan die langen, schmalen Flügel und der tief gegabelte, rostrote Schwanz auf.

Der Rotmilan sucht in einem relativ niedrigen und langsamen Gleit- und Segelflug, sein Revier systematisch nach Beute ab. Er ist ein Überraschungsjäger, der verfehlte Beutetiere nicht weiter verfolgt. Auch am Boden laufend sucht der Rotmilan nach Insekten und Regenwürmern.Im Flug erspähte Beutetiere ergreift er blitzschnell beim Überflug vom Boden, ohne dabei zu landen. Auch Fische werden so von der Wasseroberfläche gegriffen. Rotmilane parasitieren auch bei anderen Vögeln, vor allem bei Schwarzmilanen, Krähen und Möwen, in dem sie ihnen die Beute abjagen, oder sie attakieren sie so lange, bis sie schon verschluckte Nahrung wieder auswürgen.

Die meisten der nord- und mitteleuropäischen Rotmilane verlässt im Herbst das Brutgebiet und zieht nach Südwesten. Brutvögel des südwestlichen Mitteleuropas, Italiens, Frankreichs und Spaniens sowie die wenigen Rotmilane Südosteuropas und Nordafrikas sind mehrheitlich Standvögel.

Rotmilane ziehen am Tag, meistens einzeln oder in kleinen Trupps. Auf Grund der relativ kurzen Zugdistanzen verlassen Rotmilane erst spät die Brutgebiete, meistens nicht vor Mitte September, und in der ersten Oktoberhälfte. Oft schon Mitte Februar, kommen die ersten Rotmilane wieder im Brutgebiet an.

 

B
Rotmilan beim Fischen
Rotmilan mit erbeutetem Fisch
C
Rotmilan im Gartenteich
Rotmilan mit erbeutetem Fisch
D
Rotmilan
Rotmilan
E
Rotmilan Rotmilan beim Fischen
F
Rotmilan mit erbeutetem Fisch Rotmilan mit erbeutetem Fisch
G
Rotmilan Rotmilan
H
Rotmilan Rotmilan