Zurück zur Seite
Rohrsänger


Schilfrohrsänger (Acrocephalus schoenobaenus)

Nr.
1
2
 
zum Vergrößern der Bilder - mit dem Mauszeiger berühren
A

 

Der Schilfrohrsänger (Acrocephalus schoenobaenus) ist ein Singvogel aus der Gattung Rohrsänger in der Familie Grasmückenartige.

Dieser Rohrsänger ist etwa 13cm groß, er hat eine Flügelspannweite von ca. 20cm und sein Gewicht beträgt etwa 13g. Auf dem Rücken ist er braun und grau gemustert, die Unterseite gelblichweiß gefärbt. Der Schilfrohrsänger hat eine hellgraue Kehle, einen ebenso gefärbten Überaugenstreif und eine schwarze Kopfplatte. Männchen und Weibchen sind gleich gefärbt.

Dieser Langstreckenzieher ist von April bis Oktober in fast ganz Europa anzutreffen, das Winterquartier hat er in Afrika. Der Schilfrohrsänger lebt im dichten Schilf, in dichtem Ufergebüsch, in Mooren und Sümpfen, auf Feuchtwiesen und auch im Kulturland. Hier ernährt er sich von verschiedenen kleinen Insekten, Spinnen, kleinen Weichtieren und auch von Beeren.

Seine Brutzeit reicht von Mai bis Juli. Das Nest baut er meist niedrig über Wasser, oder dem Boden, aus Gräsern, Moos und Spinnenweben, kunstfertig um feste Halme in dichter Vegetation. Das Weibchen legt 4 bis 6 Eier. Die Eier werden 12 bis 14 Tage lang, meist vom Weibchen bebrütet. Die Jungvögel werden nach dem Schlupf, je nach Witterung, nach etwa 10 bis 14 Tagen flügge.

 

B
Schilfrohrsänger Schilfrohrsänger
C
Schilfrohrsänger Schilfrohrsänger
D
Schilfrohrsänger Schilfrohrsänger
E
Schilfrohrsänger Schilfrohrsänger