Zurück zur Seite
Kleinvögel und Spechte


Eisvogel (Alcedo atthis)

 

zu weiteren Fotos Eisvogel

bitte Bilder mit Mauszeigen berühren
Nr.
1
2
 
A
Eisvogel - Weibchen
Eisvogel - Weibchen

Der Eisvogel (Alcedo atthis) ist die einzige in Mitteleuropa vorkommende Art aus der Familie Eisvögel. Er besiedelt große Teile Europas und Asiens, hier lebt er an mäßig fließenden oder stehenden, klaren Gewässern mit Kleinfischbestand und Sitzwarten. Auch Gartenteiche suchen Eisvögel regelmäßig auf. Die Nahrung besteht aus kleinen Fischen, Wasserinsekten und deren Larven, aber auch Kaulquappen werden erbeutet.

Der Eisvogelbestand schwankt häufig stark, harte Winter lassen ihn oft extrem zurückgehen, in milden Wintern erholt er sich dann wieder.

Das Männchen der Art hat einen schwarzen Schnabel, der an der Unterseite leicht aufgehellt sein kann, wogegen das Weibchen zeigt einen deutlich orangefarbenen Unterschnabel hat.

Der Eisvogel jagt stoßtauchend, von einer passenden Sitzwarte stürzt er sich schräg nach unten kopfüber ins Wasser und beschleunigt dabei meist mit kurzen Flügelschlägen. Die Beute wird nach dem Auftauchen meist auf der Sitzwarte, gegen diese geschlagen bis sie betäubt odet tot ist. Danach wird sie mit dem Kopf voran, in einem Stück verschluckt; anderenfalls könnten sich im Schlund die Schuppen des Fisches sträuben. Unverdauliche Beutereste, wie Gräten oder Insektenreste werden etwa ein bis zwei Stunden nach der Mahlzeit als Gewölle herausgewürgt.

Die Brut findet in einer selbst, z.B. in die Uferböschung oder eine Baumwurzel - von einem umgestürzten Baum - gegrabenen Erdhöhle statt. Ende März Anfang April ist die Suche nach einer Brutgelegenheit meist abgeschlossen, und die reviere sind besetzt.

 

B
Eisvogel - im Nebel
Eisvogel - Weibchen
C
Eisvogel - Weibchen
Eisvogel - Weibchen
D
Eisvogel - Weibchen
Eisvogel - Weibchen mit Beute
E
Eisvogel - Weibchen Eisvogel - Weibchen
F
Eisvogel - Weibchen mit Beute