Zurück zur Seite
 Kleinlibellen


Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens)

Nr.
1
2
 
zum Vergrößern der Bilder - mit dem Mauszeiger berühren
A
Gebänderte Prachtlibelle - Männchen Gebänderte Prachtlibelle - Männchen

Die Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens) ist eine der größten Arten unter den Kleinlibellen unserer Heimat.

Die Männchen haben eine metallisch glänzende, blaugrüne Grundfarbe. Die grünlich getönten Flügeln haben eine breite, blauschwarze, glänzemde Flügelbinde. Die Grundfarbe der Weibchen ist metallisch grün bis bronze, die Flügel sind - wie beim Männchen - grünlich getönt, es fehlt aber die breite Flügelbinde.

Die Gebänderte Prachtlibelle bevorzugt sonnige, langsam fließende Gewässer mit sandigem Untergrund. Sie ist aber auch an krautigen Teichen, mit sauberem Zufluss zu finden.

Der Flug dieser Libelle erinnert in seiner gaukelnden Art eher an einen Schmetterling, als an eine Libelle. Er ist typisch für die Prachtlibellen.

Anders als die Libellen anderer Gattungen, zeigt die Gebänderte Prachtlibelle ein ausgeprägtes Balzverhalten. Die Eiablage findet nicht im Tandem statt, dennoch bewacht das Männchen sein begattetes Weibchen, wobei es sich zumeist in der Nähe niederlässt. Gelegentlich tauchen die Weibchen während der Eiablage vollständig ins Wasser ein.

B
Gebänderte Prachtlibelle - Männchen Gebänderte Prachtlibelle - Männchen
C
Gebänderte Prachtlibelle - Männchen Gebänderte Prachtlibelle - Männchen
D
Gebänderte Prachtlibelle - Männchen Gebänderte Prachtlibelle - Männchen
E
Gebänderte Prachtlibelle - Männchen frißt eine Mücke Gebänderte Prachtlibelle - Männchen
F
Gebänderte Prachtlibelle - Männchen