Zurück zur Seite
Rüsselkäfer


Haselnußbohrer (Curculio nucum)

Nr.
1
 
zum Vergrößern der Bilder - mit dem Mauszeiger berühren
A
 

Der Haselnussbohrer (Curculio nucum) ist ein Käfer aus der großen Familie der Rüsselkäfer.

Haselnussbohrer werden bis zu 9mm lang, sie haben eine schwarze Grundfärbung, die aber fast vollständig mit braunen und weißen Schuppen bedeckt ist. Die Schuppen bilden ein Muster aus Streifen und Flecken. Am Kopf des Käfers befindet sich ein sehr langer dünner Rüssel, der beim Männchen meist sogar die Körperlänge übertrifft.

Die Art ist in Europa, Asien und Nordafrika weit verbreitet. Sie bewohnen verschiedene Lebensräume, in denen Haselnüssen vorkommen müssen..

Nach der Paarung bohrt das Weibchen Löcher in junge Haselnüsse, durch die sie dann die Eier in das innere der Nuß legt, von der sich die geschlüpfte Larve ernährt. Wenn sie alt genug ist, verlässt sie die Nuss und lässt sich zu Boden fallen. Dann überwintert sie im Boden und verpuppt sich erst im nächsten Frühling. Im Sommer schlüpft der fertige Käfer.