Zurück zur Seite
Fische


Elritze (Phoxinus phoxinus)

Nr.
1
2
 
zum Vergrößern der Bilder - mit dem Mauszeiger berühren
A

Die Elritze (Phoxinus phoxinus) wird auch Bitterfisch, oder Pfrille genannt. Sie ist ein Kleinfisch aus der Familie Karpfenfische, ihre Körpergröße liegt bei 6 bis 8cm, selten bis 12cm. Die Färbung ist gelblich - braun, ihre Seiten sind mit braunen und schwarzen Tupfen oder Streifen bedeckt. Der Bauch ist weiß bis rötlichweiß, zur Laichzeit bekommen die Männchen eine rote Unterseite und beide Geschlechter bilden einen Laichausschlag aus.

Die Art kommt in großen Teilen Europas über das nördliche Asien bis zum Amur vor.

Die Elritze ist ein lebhafter Schwarmfisch, sie kommt häufig in in den Forellengewässern vor. Sie benötigt sauberes, klares und sauerstoffreiches Wasser, Gewässerverunreinigung und Verbauung der Flüsse gefährden die Art vielerorts. Der bevorzugte Aufenthaltsort sind die oberen Wasserschichten.

Die Nahrung der Elritze besteht aus Insektenlarven, Fischlaich, Kleinkrebsen, Algen, und Jungfischen. Sie selbst wird nicht selten Opfer der Bachforelle.

B